aim

Nachhaltige Didaktik und MethodikAusgewählte didaktische Modelle der Erwachsenenbildung werden in dieser Veranstaltung beschrieben und erarbeitet. Welchen Anteil haben Inhalte, welchen die Methoden? Was bedeutet es, Sachlogik, Handlungslogik, Psychologik und Soziologik in Lernprozesse zu implementieren? Wie wird man der Motivation und der Emotionalität von Teilnehmern gerecht? Ein idealtypischer Zyklus wird besprochen und darüber reflektiert. Welche Erkenntnisse ergeben sich aus der Ermöglichungsdidaktik und wie wird diese in die Lehrpraxis übertragen? Termin: Freitag, 22. Februar 2019, 08:30 – 16:00 Uhr, Kurs-Nr. 191DOZSWB2Dozent: Stephan Schweyer-Wagenhals Zur Anmeldung Differenziertes Lehren mit heterogenen GruppenLerngruppen zeichnen sich häufig durch eine große Heterogenität aus. Dies erfordert eine differenzierte didaktische Planung mit geeigneten Methoden und Arbeitsformen. Deren Auswahl resultiert aus dem Zusammenspiel von Inhalten, Zielen, Methoden, Lehrenden und Adressaten. Ziel dieses Workshops ist es, die didaktische Planungskompetenz zu verbessern und Ihr persönliches Methodenspektrum zu erweitern.Termin: Samstag, 23. Februar 2019, 08:30 – 12:00 Uhr, Kurs-Nr. 191DOZSWA5Dozent: Stephan Schweyer-Wagenhals Zur Anmeldung

Zum Artikel der aim Akademie

aim

Am Dienstag, 12. Februar 2019, von 18.00 – 19.00 Uhr, können sich Jugendliche, die im Jahr 2021 Abitur machen werden und deren Eltern beide keinen akademischen Hintergrund haben, sowie Vertreter*innen aus den Schulen über das Förderprogramm „Studienkompass“ in der aim, Bildungscampus 7, Heilbronn, informieren. Der Studienkompass ist eine Initiative der Accenture-Stiftung, der Deutschen Bank Stiftung sowie der Stiftung Deutsche Wirtschaft, und fördert seit 2007 engagierte Jugendliche, die als erstes Familienmitglied ein Studium aufnehmen möchten. Die Förderung der Schüler*innen beläuft sich auf die letzten beiden Schuljahre und darüber hinaus auf das erste Hochschuljahr. Die aim ist Kooperationspartner und Hauptförderer der Bildungsinitiative. Um Anmeldung bis Freitag, 8. Februar 2019, wird gebeten, per E-Mail: teilnehmerservice@aim-akademie.org oder Telefon: 07131 39097-0. Bei Fragen steht Frau Christine Oymann (c.oymann@sdw.org; 030 278906-50) zur Verfügung.

Zum Artikel der aim Akademie

aim

Vom 10. bis 11. Mai 2019 drehen sich mehr als 40 Workshops und Foren um die Fragen: Welche Voraussetzungen sind notwendig, damit Bildungschancen und -gerechtigkeit hergestellt werden? Welchen Einfluss haben hier digitale Entwicklungen? Und wie muss Bildung sein, damit Bildungsbiografien unabhängiger von sozialer Herkunft sind? Die aim-Bildungskonferenz findet von Freitag, 10. Mai, bis Samstag, 11. Mai 2019 in der Akademie für Innovative Bildung und Management Heilbronn-Franken (aim) und auf dem Bildungscampus Heilbronn statt. Namhafte Expertinnen und Experten aus dem Bildungsbereich zeigen in Vorträgen, Workshops und Foren oder bei der Vorstellung von Best-Practice-Beispielen aus sechs verschiedenen Themenfeldern Wege und Perspektiven, wie Bildung heute und in Zukunft sein muss. Dr. Susanne Eisenmann, Ministerin für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, Harry Mergel, Oberbürgermeister der Stadt Heilbronn, und Tatjana Linke, Geschäftsführerin aim, eröffnen die Konferenz für  die rund 500 erwarteten Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Pädagoginnen und Pädagogen, im Bildungssektor Tätige und Engagierte, aber auch Eltern und Interessierte können sich ab sofort über ein Formular anmelden. Weiterlesen

Zum Artikel der aim Akademie

aim

Pädagogische ProfessionalisierungDozent: Stephan Schweyer-WagenhalsBasismodul Micro-TeachingMicro-Teaching ist eine Methode des Trainings von Lehrenden. Die Teilnehmenden führen eine überschaubare Lehr-Lern-Situation aus ihrer Praxis vor. Die Durchführung wird mit Videokamera aufgezeichnet und anschließend durch die Seminargruppe analysiert. Darüber hinaus werden Aspekte wie Feedback-Regeln, Präsentationsformen und -techniken, rhetorische Mittel, Ausdrucksweise, Körpersprache etc. thematisiert.Termin: Donnerstag, 13. Dezember 2018, 08:30 – 16:00 Uhr, Kurs-Nr. 182DOZSWB3 Zur AnmeldungBasismodul Aktivierende MethodenEnergizer, gruppendynamische und erlebnisorientierte Methoden machen Spaß und sind ein wichtiger Bestandteil für einen nachhaltigen Unterricht. Diese fördern Interaktionen in der Gruppe, aktivieren das Gehirn und führen dadurch zum nachhaltigen Lernen. In diesem Seminar werden aktivierende Methoden vorgestellt, ausprobiert, auch selbst entwickelt und auf deren Einsatzmöglichkeiten in der Praxis reflektiert. Abschließend wird ein gemeinsamer Methodenreader erstellt und allen Teilnehmern zur Verfügung gestellt.Termin: Freitag, 14. Dezember 2018, 08:30 – 16:00 Uhr, Kurs-Nr. 182DOZSWB4 Zur AnmeldungAufbaumodul Moderations- und PräsentationstechnikenDer Moderator hat die Aufgabe, der Gruppe zu helfen, ihre Inhalte konzentriert, effizient und eigenverantwortlich zu entwickeln. Er unterstützt die Teilnehmer, praxisorientierte Lösungen zu finden. Der Moderator übernimmt eine wichtige Rolle für das Gelingen des Moderationsprozesses. Er strukturiert die Sitzung und dokumentiert die erarbeiteten Inhalte. Er hilft der Gruppe durch richtiges Fragen zu vernünftigen Ergebnissen zu kommen. Durch Zusammenfassen und inhaltliche Pointierung bringt er selbst verschwommene Inhalte in eine klare und verwendbare Form.Termin: Samstag, 15. Dezember 2018, 08:30 – 12:00 Uhr, Kurs-Nr. 182DOZSWA3Zur Anmeldung

Zum Artikel der aim Akademie

aim

Am 15. November, um 18 Uhr, eröffnet die neue aim-Kunstausstellung in der aim-Außenstelle in Tauberbischofsheim mit einer Vernissage. Unter dem Titel „Verfremdung und Farbkreis“ werden 22 Werke präsentiert, die Schülerinnen und Schüler der 5. und 9. Klasse der Gemeinschaftsschule Lauda-Königshofen geschaffen haben.  In Anlehnung an Gemälde der bekannten, polnischen Art-Déco-Malerin Tamara de Lempicka tauchen Bildausschnitte verfremdet auf. Mit Hilfe von Rasterveränderungen sind einzigartige Bildkompositionen entstanden. Farbig beeindruckend dagegen erscheinen die von den Schülerinnen und Schülern bearbeiteten Silhouetten von Flaschen, die den Farbkreis auf einem Mix von Skizze, Druck und Collage wiedergeben. Die aim präsentiert in einem Halbjahres-Rhythmus wechselnde Ausstellungen von regionalen Schulen und macht die Werke der Schülerinnen und Schüler somit der Öffentlichkeit zugänglich. Nach der Vernissage sind die Werke sechs Monate in der aim zu sehen.

Zum Artikel der aim Akademie

aim

Bis 5. November können sich Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren für das Demokratieprojekt 2019, ein Projekt der aim und der Stadt Heilbronn, bewerben. Bei einer großen Kick-off-Veranstaltung am 17. November 2018 startet die Arbeitsgruppe und entwickelt anschließend an verschiedenen Terminen in kleineren Gruppen einzelne Projektthemen. Im Vordergrund steht die Frage, welche zentralen Werte länder- und kulturübergreifend in unserer Gesellschaft fest verankert werden sollen. Die Vorstellung und Durchführung des Projektes wird im August 2019 auf dem BUGA-Gelände stattfinden. Alle weiteren Informationen und zum Bewerbungsbogen 

Zum Artikel der aim Akademie

aim

Hier finden Sie alles rund um die Themen Sprachförderung und Sprachbildung bei Kindern: Videos, Expertenkommentare, Tipps für den Alltag und vieles mehr...      

Zum Artikel der aim Akademie

aim

Eintauchen in fremde Welten und genießen – Bei der Langen Nacht der Kulturen wartet ein spannendes Programm auf Jung und Alt: Von Workshops und Vorträgen über Bastelkurse bis hin zu Live-Hörspielen ist für jeden etwas dabei. Und für das leibliche Wohl ist natürlich auch bestens gesorgt: Das Café-Mobil der Gustav Werner Schule steht bereit, es gibt Snacks, frisches Popcorn und feine Smoothies. Den richtigen Sound des Abends liefert das deutsch-syrische Duo „Oriental Echoes“ und die „Feuerspinner“ aus Schwäbisch Hall heizen mit ihrer Feuershow richtig ein. Bei der Rallye durchs aim-Gebäude wird Neues erkundet und an der „T-Wall“ kommen Groß und Klein auf ihre Spielekosten. Hier finden Sie das komplette Programm zum Download. Das aim-Team freut sich auf Sie!

Zum Artikel der aim Akademie

aim

Am Mittwoch, 10. Oktober begibt sich die Kinderuni der aim auf Reise nach Schwäbisch Hall. Von 15:00 bis 16:00 Uhr können Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren unter der Leitung von Prof. Dr. Daniela Ludin der Frage „Warum arbeiten Mama und Papa?“ nachgehen. In der Gruppe wird überlegt, wie und warum Menschen für ihre geleistete Arbeit entlohnt werden, wo Leistung gegen Geld eingetauscht wird und wieso manche Menschen arbeiten und andere nicht. Gemeinsam mit der Dozentin für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre lernen die Kinder den Arbeitsmarkt kennen und bringen ihre eigenen Ideen ein. Der Kurs findet am Campus der Hochschule Heilbronn in Schwäbisch Hall statt.  Eine Anmeldung ist ab sofort unter Telefon 07131 39097-0, per E-Mail an teilnehmerserviceaim-akademieorg oder über die Homepage möglich. 

Zum Artikel der aim Akademie

aim

Circa 50 Juniorstudenten waren wieder in der aim und befassten sich mit den Themen Psychologie, Videoclips erstellen und dem Minicomputer Raspberry Pi. Weiter geht es mit dem Programm für das neue Schuljahr im Herbst, nachdem wir am 12. Oktober unsere neuen Juniorstudenten herzlich in der Juniorakademie begrüßt haben!Die Sommerschule war diese Woche gleich an zwei Standorten zu Gast. Im Schulzentrum am Wört in Tauberbischofsheim erarbeiteten sich Werkrealschüler der Klasse 7 und 8 einen Vorsprung für das neue Schuljahr und in der Selma-Rosenfeld-Realschule in Eppingen waren die Realschüler der Klasse 7 und 8 fleißig. Natürlich kam dank der Freizeitprogramme an beiden Standorten der Spaß nicht zu kurz!Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern einen guten Start ins neue Schuljahr!

Zum Artikel der aim Akademie